SINUS

Übersicht | Galerie | Technische Daten

banner Sinus

SINUS - der Motorsegler in der Ultraleichtklasse!

Sinus 0785

 Ultraleichtflugzeug, Segelflugzeug & Motorsegler.  Der SINUS ist weltweit der erste doppelsitzige Motorsegler in der UL-Klasse.

Hier seine Vorzüge in Kürze:
-  Gebaut nach JAR 22, es werden nur langlebige und erprobte Werkstoffe verwendet.
-  Wirtschaftlich in Anschaffung und Unterhalt. Einfaches und beherrschbares Handling.
-  Auch wenn Sie nicht damit segeln, werden sich seine guten Gleitleistungen durch geringen Kraftstoffverbrauch und eine niedrige Lärmemission bemerkbar machen.
-  Serienmäßig mit Verstellpropeller ausgerüstet, steht Ihnen ein breites Geschwindigkeitsspektrum und immer ausreichen Leistung zur Verfügung. Mit dem Propeller in Segelstellung zeigt er dann sein wahres Potenzial... 

Der UL-Motorsegler SINUS besitzt alles was man von einem modernen Ultraleichtflugzeug erwartet: Wölbklappen (2 Stufen positiv, 1 negativ), Störklappen ein gesteuertes Spornrad und Fußspitzenbremsen, die ihm zu einer unglaublichen Manövrierfähigkeit am Boden verhelfen.  Alle Modelle werden ausschließlich aus Hightech-Faserverbundkunststoffen gefertigt. Das verwendete Profil ist: IMD 029-b, (Orlando, Venuti).

Die Kabine ist gegen Motorlärm gedämmt und geräumig. Die ergonomischen Sitze besitzen auch eine Kopfstütze. Die Pedal/Bremskombination aus V2A-Stahl ist längenverstellbar und kann auf jede Piloten-/Copilotengröße individuell eingestellt werden.  Das Doppelsteuer und alle Schalter und Hebel können von beiden Sitzen bequem erreicht werden. Die Flügeltanks können alternativ von oben, als auch durch die integrierte Tankpumpe direkt aus dem Kanister betankt werden.

Die profilierte GfK-Fahrwerksstrebe ist äußerst stabil. Die Bremsen werden hydraulisch betätigt.  Durch die Störklappen (Schempp-Hirth) sind auch steile Anflüge über Hindernisse auf kurze Plätze ein Kinderspiel. Das Sinken kann man damit im Anflug von 1,5 m/s bis 5,5 m/s variieren. Beim schnellen Abstieg sind Werte bis 15 m/s möglich.  Auf- und Abbau lassen sich problemlos und ohne großen Aufwand bewerkstelligen - die Ruder und Klappen besitzen Zwangsanschlüsse.

Sinus 0784

Sie möchten in erster Linie segeln?

Mit dem Propeller in Segelstellung steht Ihnen eine Gleitzahl von 27 und 1m/s geringstes Sinken zur Verfügung.

Und wenn die Thermik nachlässt, geht es aus eigener Kraft mit 180-200 Sachen wieder nach Hause!

Hier die wichtigsten Ausstattungsmerkmale der Serie:
E-Starter, Tankpumpe, Heizung, komplette Instrumentierung, Radverkleidungen...

Der bekannte ROTAX 912 stellt sicher die optimale Motorisierung dar. Insbesondere beim Steigen und im schnellen Reiseflug zeigen sich seine Stärken. Bedingt durch die hohe aerodynamische Qualität des Sinus wird er kaum gefordert...

Seine Langlebigkeit, der geringe Verbrauch und die unkomplizierte Wartung machen diese Version in erster Linie für ambitionierte Piloten und Vereine interessant.

Der bisher größte sportliche Erfolg war der souveräne Gewinn der Weltmeisterschaft 2001. Auch bei der Deutschen Meisterschaft 2004 konnte der Sinus (damals noch mit Rotax 503!) seine überragenden Flugeigenschaften mit einem 1. Platz demonstrieren!

Auf Grund der Bauforderungen von 1999 (die eine Leermasse von 264 kg inkl. Rettung forderten), konnte erst mit Erscheinen der neuen, in viele Bereichen jedoch noch strengeren Bauforderungen von 2003 (LTF-UL 03), mit der deutschen Zulassung begonnen werden. Aber das Warten und die Anstrengungen haben sich gelohnt: Im April 2005 erteilte der DULV die Musterzulassung für die SINUS 912 und zwei Jahre später für die Version mit Bugrad...