BEE 15M

Übersicht | Galerie | Technische Daten

Bee15M1

Die BEE ist ein einsitziger, selbststartender ultraleichter Motorsegler mit T-Leitwerk. Alle Kunststoffteile werden in AFK, GFK und CFK Bauweise, nach Luftfahrtnorm hergestellt. Mit der gleichen Flügel- und Leitwerkssektion wie beim Taurus, sind außergewöhnliche Flugleistungen garantiert. Die BEE hält mehrere Weltrekorde und besitzt eine deutsche Musterzulassung!

Bee15M2-1   Bee15M2-2   Bee15M2-3   Bee15M2-4   Bee15M2-5

Flügel
Die Flügel sind eine Sandwich-Konstruktion. Ober- und Unterschale werden zuerst hergestellt, dann werden die inneren Bauteile wie Holm, Rippen und Störklappenschacht in die Oberschale eingeklebt. Danach wird der Flügel geschlossen. Auf die gleiche Weise entstehen die Wölbklappen.

Rumpf
Der Rumpf besteht aus einer kombinierten AFK und CFK Konstruktion. Er besteht aus zwei Hälften. In die eine Seite werden die meisten Elemente eingebaut und anschließend die beiden Seiten verbunden. Im Bereich der Nase kommen überwiegend Kohle und Kevlar zum Einsatz. Das Cockpit wird von einer einteiligen Plexihaube abgedeckt. Pitotrohr und Belüftungsdüse befinden sich in der Rumpfnase. Die Antenne ist in das Seitenleitwerk integriert. Die Pedale sind einstellbar.

Leitwerk
Das Leitwerk wird wie die Flügel in Sandwich-Bauweise hergestellt.

Steuerung
Alle Ruder und Klappen haben automatische Anschlüsse. Höhen-, Querruder und Störklappen werden über Gestänge angesteuert. Das Seitenruder ist über Seile angesteuert. Das Fahrwerk besteht aus einem Hauptrad mit Scheibenbremse und einem Spornrad. Die Bremse ist mit dem Störklappenhebel kombiniert.

Antrieb
Als Antrieb kommt ein Einzylindermotor von Hirth zum Einsatz.

Bee15M3-1Bee15M3-2 Bee15M3-3      

Weltrekorde
Die BEE  ist ein "top performer" und hält mehrere Weltrekorde in ihrer Klasse. Mehr dazu  hier...